Saxophon

Das Saxophon

Das Saxophon wurde im Jahre 1840 vom Belgier Adolphe Sax erfunden. Es wird zwar aus Metall gebaut, so dass es wie ein Blechblasinstrument aussieht, da die Tonerzeugung aber durch ein einfaches Rohrblattmundstück, genau wie bei einer Klarinette funktioniert, wird es zu den Holzblasinstrumenten gerechnet. Die Griffweise des Saxophons ist der der Klarinette ähnlich. Am häufigsten in Gebrauch sind Alt- und Tenorsaxophon, gefolgt von Sopran- und Baritonsaxophon.

 

Spielmöglichkeiten:

  • Solistisch
  • Kammermusik
  • Sinfonieorchester
  • Blasorchester
  • moderne Besetzung

 

Vorbildung:

  • Musik. Früherziehung
  • Musik. Grundausbildung
  • ohne Vorbildung (altersabhängig)

Alter: ab 9 Jahren

Zähne: 2 Schneidezähne sollten vorh. sein

 

Üben: anfangs 2 x 10 Minuten, dann 1 x 20 Min. täglich. Ab dem 2. Jahr 30 Minuten täglich

 

Unterrichtsbegleitendes Angebot

Minibläser nach 1-2 Jahren Unterricht

Die Schüler und Schülerinnen können an Vorspielen und Konzerten der Musikschule teilnehmen.

 

Instrument

kein Mietinstrument

Schülerinstrument neu ca. 1000 €.