Oboe

Die Oboe

Die Oboe ist ein Holzblasinstrument mit Doppelrohrblatt. Der Name kommt von der französischen Bezeichnung Hautbois (="hohes Holz"). Oboen werden aus Grenadill-, Buchsbaum- oder Ebenholz gebaut. Das Instrument hat eine konische Bohrung und überbläst daher in die Oktave. Das Mundstück der Oboe wird vom Oboisten aus einem Schilfgewächs des Pfahlrohrs (lat. Arundo donax) gefertigt.

 

Spielmöglichkeiten:

  • Solistisch
  • Kammermusik
  • Sinfonieorchester
  • Blasorchester

 

Vorbildung:

  • Musik. Früherziehung
  • Musik. Grundausbildung
  • ohne Vorbildung (altersabhängig)

Alter: ab 9-10 Jahren

Zähne: auch mit Zahnspange spielbar

Körperbau: nicht zu „zart“, da der Blasdruck dann zu anstrengend sein könnte.

 

Üben: Anfangs 20 Minuten, später 30 - 45 Minuten täglich

 

Unterrichtsbegleitendes Angebot

Minibläser nach 1-2 Jahren Unterricht

Die Schüler und Schülerinnen können an Vorspielen und Konzerten der Musikschule teilnehmen.

 

Instrument

Für die ersten Ausbildungsjahre stehen Mietinstrumente in begrenztem Umfang zur Verfügung.

Kosten für Rohrblatt ca. 10 - 13 € (Haltbarkeit 1-4 Monate).

Schülerinstrument neu ca. 2500 bis 3500 € (Mietkauf im Fachhandel).